Deutsch | English

Erklärung zum Datenschutz und zur Datensicherheit (Privacy Policy)

Wir unterstützen den Schutz der Privatsphäre der Nutzer*innen des Fachbereich SK Moodle-Portals. Von personenbezogenen Daten wird nur nach Maßgabe der nachstehenden Erklärung zum Datenschutz und zur Datensicherheit (Privacy Policy) Gebrauch gemacht.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die Unterstützung der Lehre durch die Bereitstellung von E-Learning Werkzeugen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage der Einwilligung der Betroffenen. Studierende in Lehrveranstaltungen, in denen Kursräume in Moodle genutzt werden, die der Datenverarbeitung nicht zustimmen, wenden sich an die betreffenden Lehrenden um geeignete Alternativen abzusprechen.

Auf dem Server gepeicherte persönliche Daten

Mit der Anmeldung für einen Zugang zum E-Learning-Portal Moodle und bei der weiteren Nutzung werden die folgenden persönlichen Daten gespeichert:

Das Kennwort - soweit die Authentifizierung nicht mit dem HSD-Account erfolgt - wird verschlüsselt gespeichert und ist im Klartext nicht auslesbar. Ob die E-mail-Adresse öffentlich, nur für TeilnehmerInnen des jeweiligen Kurses oder gar nicht sichtbar ist, kann im eigenen Profil festgelegt werden. In jedem Fall ist sie für Administrator*innen des Systems sichtbar.

Die persönlichen Daten der Nutzer*innen werden spätestens nach 10 Jahren gelöscht.

In sogenannten Logdateien werden auf dem Server weitere Nutzungsdaten gespeichert, die eine Identifizierung zulassen (Nutzername, IP-Adresse, das Datum, die Uhrzeit, die aufgerufenen Seiten und durchgeführten Aktionen, die zuvor aufgerufene Webseite, der verwandte Browser und das Betriebssystem). Seit dem 12. Januar 2014 wird die IP-Adresse auf dem Server nur noch in anonymisierter Form mit weiteren Daten gespeichert (Datum, Uhrzeit, zuvor aufgerufene Webseite, verwandter Browser und Betriebssystem). Eine Auswertung dieser Daten ist nur Administrator*innen möglich. Sie werden ausschließlich zur Systemwartung und Fehlerbehebung genutzt und nach 35 Tagen gelöscht. Lehrende konnten diese Daten für Aktivitäten in den ihnen zugewiesenen Kursen bis Juli 2011 einsehen. Aus Gründen des Datenschutzes wurde die Funktion für Lehrende im Juli 2011 deaktiviert.

Empfänger der Daten sind aufgrund des Zwecks der Datenverarbeitung alle andere Nutzer*innen des Portals, für die sie freigegeben sind (bei Daten im Profil je nach individueller Einstellung ggf. alle anderen Nutzer*innen, bei Daten in Kursen die in den Kurs eingeschriebenen Nutzer*innen und in allen Fällen die Administrator*innen). Alle Daten werden an Dritte nur mit dem Einverständnis der betreffenden Nutzer*in oder auf der Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung weitergegeben.

Bei der Nutzerin oder dem Nutzer gepeicherte persönliche Daten

Das E-Learning-Portal Moodle verwendet Cookies zum Speichern weiterer Daten auf dem Computer, über den das Portal aufgerufen wird. Das heißt, diese Daten werden beim Besuch des Portals auf dem lokalen Computer gespeichert und auch vom lokalen Computer wieder ausgelesen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Arbeitsstelle E-Learning & Digitale Medien in Studium, Lehre und Forschung, Münsterstraße 156, 40476 Düsseldorf.

Sie können über die Adresse elearning.soz-kult@hs-duesseldorf.de Kontakt aufnehmen. Das Fernmeldegeheimnis schützt auch Mail-Inhalte vor unbefugter Kenntnisnahme und Verarbeitung. Allerdings erfolgt die Datenübertragung über das Internet ungesichert. Daher ist nicht ausgeschlossen, dass übermittelte Daten von Unbefugten zur Kenntnis genommen und eventuell sogar verfälscht oder gelöscht werden.

Falls Sie uns eine E-Mail zusenden, müssen Sie prinzipiell damit rechnen, dass der Inhalt der E-Mail und ihrer Anlagen von Unbefugten zur Kenntnis genommen, verfälscht oder gelöscht werden kann. Zur Vermeidung dieses Risikos steht Ihnen alternativ auch der Weg über die Briefpost an die oben genannte Adresse offen.

Datenschutzbeauftragter

Kontaktdaten: Hochschule Düsseldorf, Datenschutzbeauftragter, Münsterstr. 156, 40476 Düsseldorf, datenschutzbeauftragter@hs-duesseldorf.de

Rechte der Nutzer*innen

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten. Sie können diese Daten nach Anmeldung im Portal selbst einsehen. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Sie haben das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten und auf Löschung von Daten, die nicht mehr erforderlich sind oder zu deren Nutzung Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben. In bestimmten Fällen haben Sie gem. Art. 17 der EU Datenschutz-Grundverordnung das Recht die Verarbeitung der von Ihnen gespeicherten Daten zu beschränken. Eine Berichtigung können Sie in den meisten Fällen selbst nach Anmeldung im Portal vornehmen. In allen anderen Fällen wenden Sie bitte an die Arbeitsstelle E-Learning & Digitale Medien in Studium (elearning.soz-kult@hs-duesseldorf.de, siehe oben). Im Falle eines Widerrufs der Einwilligung wird Ihr Profil und alle auf Sie bezogenen Daten dann gelöscht.

Beschwerderecht

Sie haben auch das Recht sich mit einer Beschwerde an die datenschutz-rechtliche Aufsichtsbehörde sowohl in Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts als an den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (www.ldi.nrw.de) als datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde der Hochschule Düsseldorf zu wenden.


Stand dieser Erklärung: 29.3.2018

Vorhergehende Datenschutzerklärungen:

12.01.2014 - Deutsch (2014) | English (2014)
01.08.2011 - Deutsch (2011)
23.02.2010 - Deutsch (2010)